Gplus E-mail
Slider
Slider

Schimmel. Feuchtigkeit.

Hohe Feuchtigkeit bedingt Schimmel. Für dieses Problem gibt es unterschiedliche Auslöser. In modernen Häusern ist oft die dichte Bauweise, also die Behinderung der Dampfdiffusion (z. B. durch eine Dampfsperre) problematisch. Häufig wird in diesen Fällen nicht so oft gelüftet, wie es eigentlich nötig wäre (Kipplüftung). Das wird als falsches Nutzerverhalten bezeichnet. Genau so oft kommt es durch eine unsaubere Bauausführung dazu, dass Feuchtigkeit und somit Schimmel entsteht. Wird die Dampfsperre nach Baufertigstellung beschädigt und ist dann teilweise nicht mehr intakt, so entstehen auch hier Feuchteschäden in der Struktur. Besonders in der kälteren Jahreszeit bildet sich bei unzureichender Wärmedämmung und durch Wärmebrücken vermehrt Feuchtigkeit im Bereich von Decken, Wänden und Fenstern. Ein weiteres typisches Schadensbild zeigt sich, wenn bei Altbauten die Fenster nach der Sanierung einen besserern Wärmedämmwert aufweisen als die Außenwände des Hauses.

Bei steigender Anzahl von Schimmelsporen und bei regelmäßiger Einatmung steigt auch die Wahrscheinlichkeit für Infektionen und Entzündungen, besonders der Atemwegsorgane. Oft wird dann eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte beobachtet. Eine derartige Umgebung kann ein Auslöser für Allergien sein. Wichtig ist hierbei folgendes: es ist äußerst ratsam, so schnell wie möglich bei Schimmelbefall zu reagieren – unabhängig von der Schuldfrage. Gesundheitliche Schäden können bei den Bewohnern auch noch nach dem Schimmelbefall auftreten, wenn sie z. B. schon lange nicht mehr in der betroffenen Wohnung oder dem Haus wohnen.

 

Allgemeine Hinweise:

  • Die Anzahl von Schimmelpilzen in Innenräumen sollte immer mit den im Außenbereich vorliegenden Werten verglichen werden
  • Die Konzentration von Schimmelpilzen in der Innenraumluft sollte nicht über der der Außenluft liegen
  • Zur Bewertung der Gefährdung sollten die vorkommenden Schimmelpilzarten berücksichtigt werden
  • Bereits sehr geringe Konzentrationen können Beschwerden, z. B. bei Allergikern, Krebspatienten und Immungeschwächten, hervorrufen

 

Wir bieten Ihnen Lösungen für die Modernisierung bei Bestandsbauten, Neubauplanung, Schadensanalyse und Gutachtenerstellung an. Wenn bei Ihnen nicht alle Modernisierungsmaßnahmen zeitgleich erfolgen können,  dann erstellen wir gemeinsam ein Konzept, so dass Sie über den Bauprozess hinweg gesund wohnen. Die Begleitung von Bauvorhaben zählt ebenso zu unserem Aufgabenbereich.

 
Links zum Thema:
Umweltbundesamt, „Hilfe! Schimmel im Haus. Ursachen-Wirkungen-Abhilfe“
Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, „Gesund Wohnen durch richtiges Lüften und Heizen“

"Gesundheit ist das vollständige körperliche, geistige und soziale Wohlergehen und nicht nur das Fehlen von Krankheit." World Health Organization, WHO